Carport ABC - grundlegende Fachbegriffe zum Carport

Jede Berufsgruppe hat eine spezielle Fachsprache, so auch die Zimmererzunft. Wir versuchen diese Fachbegriffe möglichst zu vermeiden oder zu erklären, jedoch gibt es einige Begrifflichkeiten, die kaum umschrieben werden können.

Damit Sie wissen, wovon wir sprechen, möchten wir Ihnen hier kurz die grundlegenden Fachbegriffe rund um das Carport erläutern.

Flachdach

Flachdach Zeichnung zur Begriffserklärung

Satteldach

Satteldach Zeichnung zur Begriffserklärung

Sparren

Die Dachsparren tragen die Dacheindeckung und damit einen wesentliche Anteil der statisch zu berücksichtigen Last. Die Verteilung dieser Lasten (wie die Wind- und Schneelast) auf die tragende Konstruktion stellt dabei die zentrale Aufgabe der Dachsparren dar. Entsprechend der zu überspannenden Fläche (Einzel- und Doppelcarport) fällt die notwendige Dimensionierung der Sparren aus. Achten Sie beim Kauf eines Carport auf die für Ihr Grundstück gültige Schneelast und Windlast.

Rähm und Kopfbänder

Die Rähm (auch Pfette oder Querbalken) läuft über die Pfosten und trägt die Sparren.

Kopfbänder gehören als wesentliche konstruktive und dekorative Elemente zu jedem hochwertigen Carport. Sie dienen der allgemeinen Aussteifung und tragen somit wesentlich zur statischen Stabilität einer Holzkonstruktion bei.

Pfostenträger + Pfosten

Ein Carport braucht soliden Halt und die Pfosten optimalen Schutz vor Feuchtigkeit. Daher werden unsere Qualitätscarports stets mit Pfostenträgern verankert. Diese werden in frostsichere Punktfundamente einbetoniert und gewährleisten sicheren Stand und optimalen Schutz der Pfosten, die die Gesamtkonstruktion tragen.

Wir bieten Ihnen sowohl den klassischen H-Pfostenträger, als auch den exklusiven K1-Stützenfuß an. Bei Bedarf und für individuelle Lösungen greifen wir zudem auf eine große Auswahl von weiteren Pfostenträgern zurück.

Die Pfosten sind bei Einzelcarports 12 cm x 12 cm und bei Doppelcarports
14 cm x 14 cm
. Auf Wunsch bieten wir auch stärkere Pfosten an.